Wikipedia

Hier sehen Sie den RSS-Feed der Wikipedia-Rubrik „Was geschah am …“ mit den fünf neusten Meldungen.

Quelle: https://de.wikipedia.org/w/api.php?action=featuredfeed&feed=onthisday&feedformat=rss

Feed zu „Was geschah am …?“ auf Wikipedia Historische Ereignisse dieses Tages

  • Was geschah am 6. Juli?
    am 6. Juli 2022 um 00:00

    1907 – In Coyoacán wird die Malerin Frida Kahlo ge­boren, eine der bedeu­tendsten Ver­treterinnen einer volks­tümlichen Ent­faltung des Surrealismus. 1912 – In Stockholm werden die Spiele der V. Olym­piade er­öffnet. 1967 – In Nigeria bricht der Biafra-Krieg um die Sezession Bia­fras aus. 1967 – Beim Eisen­bahn­unfall von Langen­weddingen, dem Zusammen­stoß eines Personen­zuges der Deutschen Reichs­bahn mit einem Tank­last­wagen an einem Bahn­übergang, ver­lieren 94 Menschen das Leben, darunter 44 Schul­kinder. 1982 – Die Drehbuchautorin und Film­editorin Alma Reville, über Jahr­zehnte die wich­tigste Mit­arbeiterin ihres Ehe­mannes Alfred Hitch­cock, stirbt.

  • Was geschah am 5. Juli?
    am 5. Juli 2022 um 00:00

    1522 – Margarethe von Parma, die Statt­halterin der habs­burgi­schen Nieder­lande und Ehefrau von Alessandro de’ Medici und Ottavio Farnese, kommt in Oudenaarde zur Welt. 1522 – Antonio de Nebrija, kastilischer Humanist, Philo­loge und Profes­sor an mehreren Uni­versi­täten, stirbt in Alcalá de Henares. 1922 – Der „Nansen-Pass“ für Staaten­lose und Emigran­ten, benannt nach Fridtjof Nansen, wird eingeführt; Marc Chagall und Anna Pawlowa wiesen sich mit ihm aus. 1927 – Der Verein für Raum­schiffahrt wird auf die Initiative von Max Valier in Breslau gegründet; Mitglieder werden u. a. Hermann Oberth und Wernher von Braun. 1962 – Algerien prokla­miert offiziell seine Unab­hängigkeit von Frankreich, nach den im März beschlos­senen Verträgen von Évian und Referenden in beiden Ländern.

  • Was geschah am 4. Juli?
    am 4. Juli 2022 um 00:00

    1872 – Eugenie Schwarz­wald, mit ihrem Mädchen­schulzentrum in Wien Pionierin der Frauen­bildung, und Calvin Coolidge, 1923 bis 1929 Präsident der Vereinigten Staaten, kommen zur Welt. 1872 – Mit dem Jesuiten­gesetz wird im Deutschen Kaiser­reich der als Speer­spitze des Ultra­montanismus angesehene Jesuiten­orden verboten. 1892 – Die von König Laupepa beschlossene Verschiebung der Datums­grenze für Samoa wird voll­zogen, wodurch es dort den 4. Juli in jenem Jahr zwei­mal gibt. 1972 – Eduard Scherrer, 1924 mit seinen Freunden als Schweiz II über­raschend Olympia­sieger im Bob­wettbewerb, stirbt; die Rad­sportlerin und Triathletin Karin Thürig, 2004 Schweizer Sportlerin des Jahres, kommt zur Welt. 1997 – Die NASA-Sonde Path­finder landet mit­samt ihrem kleinen Roboter­fahrzeug Sojourner erfolg­reich auf der Mars­oberfläche.

  • Was geschah am 3. Juli?
    am 3. Juli 2022 um 00:00

    1897 – Im Prater wird das 65 Meter hohe Wiener Riesen­rad offiziell eingeweiht. 1897 – Die indische Reformerin und Sozial­aktivistin Hansa Mehta, 1947/48 an der Ausarbeitung der UN-Menschenrechts­deklaration beteiligt, kommt zur Welt. 1922 – In Düssel­dorf endet die Ende Mai im Zusammen­hang mit dem Kongress der Union Inter­nationaler Fortschritt­licher Künstler eröffnete inter­nationale Kunst­ausstellung im Waren­haus Tietz. 1947 – Im kalifornischen Hollister beginnt ein drei­tägiges Motorrad­treffen. 1972 – Die Operetten­sängerin Mary Losseff, Anfang der dreißiger Jahre Partnerin von Richard Tauber, stirbt.

  • Was geschah am 2. Juli?
    am 2. Juli 2022 um 00:00

    1747 – Die französische Modistin und Hut­macherin Rose Bertin, lang­jährige Hof­lieferantin von Königin Marie-Antoinette, wird geboren. 1937 – Die Flugpionierin Amelia Earhart ver­schwindet während des Ver­suchs, als erster Mensch die Erde mit dem Flug­zeug am Äqua­tor zu um­runden, zu­sammen mit ihrem Navi­gator Fred Noolan vor Erreichen des Etappen­ziels auf der Howland­insel im Pazi­fik. 1947 – In einem Entnazifizierung­verfahren wird Winifred Wagner als National­sozialistin der Gruppe II („Belastete“) befunden und ver­liert unter anderem große Teile des Wagner-Ver­mögens. 1972 – Indien und Pakistan schließen das Shimla-Abkommen, mit dem die Demarkations­linie im von beiden Staaten bean­spruchten Kaschmir festgelegt wird. 1997 – Der Schauspieler James Stewart (Mr. Smith geht nach Washington, Mein Freund Harvey, Das Fenster zum Hof) stirbt.